Der bayerische Protectulus

Der bayerische Protectulus

Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer

Ein kurzer Einblick in die Geschichte:

Wenn Gustl und sein Freund Bartl ihren Frauen gegenüber fadenscheinige Ausreden gebrauchen, um regelmäßig zum Kartenspielen gehen zu können, dann ist das schon ein dicker Hund. Noch dicker wird der Hund allerdings, als Gustl beim Spiel einen Ochsen an den hinterlistigen Viehhändler Greimoser verliert. Um vor seiner Frau nicht aufzufliegen, versucht Gustl in einem zweiten Spiel, den Ochsen zurückzugewinnen. Es kommt, wie es kommen muss … Soviel Pech hätte Gustl eigentlich gar nicht haben dürfen, denn er hat einen Schutzengel namens Protectulus. Dummerweise war der aber gerade im Urlaub und ist nach seiner Rückkehr natürlich entsetzt, wieviel Blödsinn sein Schützling zwischenzeitlich verzapft hat.

Darsteller: Günther Grassinger (Protectulus), Helmut Wastl (August „Gustl“ Moarhofer), Sabine Hausbeck (Veronika Moarhofer), Andrea Vilsmeier (Sophi), Anton Wieser (Bartholomäus Brunnleitner), Franziska Aigner (Finni Brunnleitner), Manfred Pirchtner (Blasius), Christian Biermeier (Greimoser)

Souffleuse: Birgit Moritz

Frisur / Maske: Bianca Schelske